Baklava Rezept

Baklava Rezept

Baklava ist eine typisch türkische Süssspeise. Der Name „Baklava“ stammt aus dem Türkischen und bedeutet „Wickeln“. Ähnliche Süssigkeiten sind im ganzen Nahen Osten und auf der Balkanhalbinsel in verschiedenen Varianten verbreitet. Baklava wird aus mehreren Schichten Blätterteig (auch Filo-Teig genannt) zubereitet, dazwischen kommt jeweils eine Nuss-Füllung. Meistens werden Wallnüsse verwendet, verschiedene Varianten bestehen allerdings auch aus Pistazien und- oder Haselnüssen. Das geschichtete Gebäck wird zum Schluss in Sirup getränkt. Daher kommt sein süsser Geschmack und die eher klebrige Konsistenz. In der Türkei wird dazu oft der typisch bittere Mokka serviert. Dies ergibt zum süssen Geschmack des Baklava einen herrlichen Kontrast. Das süsse Gebäck wurde schon im 17. Jahrhundert in Istanbul serviert. Die Köche des Sultans mussten damals bei ihrer Neueinstellung Baklava backen, um ihr Geschick in der Küche unter Beweis zu stellen. Noch heute gilt es als Königsdisziplin, den hauchdünnen Teig selbst herzustellen.

Es ist gang und gäbe, dass man bei freudigen Anlässen wie zum Beispiel bei Hochzeiten oder Geburten, Baklava an seine Freunde und Nachbarn verteilt.  Ein türkisches Sprichwort lautet: Süss lass uns essen, süss lass uns reden. 

Zutaten

450g dünne Teigblätter (z.B. Filoteig) | 100g Haselnüsse | 100g Mandeln | 100g Pistazien | 200g Zucker | 1/2TL Zimt | 250g Butter | 100ml Honig | 150ml Wasser | 1EL Zitronensaft

Baklava Zubereitung

Alle Haselnüsse und Mandeln zusammen mit 50g Pistazien verkleinern. Die Butter schmelzen und die Auflauf/Backform gut mit der Butter auspinseln. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Teigblätter auf die Grösse der Backform zuschneiden und das erste Teigblatt in die Form legen. Das Teigblatt mit Butter einstreichen. Auf dieses Teigblatt legt man jetzt erneut ein Teigblatt und streicht es mit Butter ein. Dies wiederholt man 3-4 Mal bis man insgesamt 4-5 Teigblätter übereinander hat. Darauf kann man jetzt einen Drittel der Nussmischung verteilen. Das ganze wiederholt man noch zwei Mal bis man ca. 15 Teigblätter und drei Schichten Nussmischung in der Form hat. Auf die oberste Schicht der Nussmischung legt man jetzt erneut 4-5 mit Butter eingestrichene Teigblätter. Jetzt kann man die Teig / Nussmischung in der Form in gleichmässige Vierecke schneiden und anschliessend nochmals gut mit Butter einstreichen. Das ganze kann man jetzt für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Während der Backzeit kann man den Zucker, den Zimt, den Honig und das Wasser miteinander vermischen, in einen kleinen Kochtopf geben und während 10-15min zu einem Sirup kochen lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren. Am Schluss gibt man noch den Zitronensaft dazu und lässt den Sirup abkühlen. Den Sirup gibt man jetzt gleichmässig über die etwas abgekühlte Baklava und betreufelt alles mit den noch übrigen  verkleinerten Pistazien. Alles abkühlen lassen und geniessen...

„Viel Spass“


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.